Wer ich bin und mein „Warum?“

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo!
Wie schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast. Hier geht es um alle Themen rund ums Mama werden, Frau-sein und entspanntes Familienleben.

Ich selbst bin vor etwas mehr als einem Jahr zum ersten Mal Mama geworden und habe damit die wundersame Reise in ein riesiges Abenteuer angetreten. Mir bereitet jeder Tag Freude und ich schaffe es immer am Ende des Tages für mindestens 3 Dinge dankbar zu sein (Gesundheit, ein Dach über dem Kopf und ein himmlisches Bett gehen zur Not als Aufzählung immer). Nichtsdestotrotz habe ich natürlich auch meine Schwierigkeiten und Hindernisse, die erst einmal unüberwindbar scheinen.
Hier soll es um Realitätsbeschreibungen gehen – die ganze Bandbreite zwischen ich-bin-super-entspannt-weil-mein-Kind-20-Stunden-schläft-oder-anderweitig-toll-ist und Schreibabys-durchdrehenden Nerven beider Elternteile-Unglücksgefühle! Alles darf sein, nichts muss und vor allem geschieht zwischen diesen beiden Polen so unglaublich viel mit uns, unseren Kindern, unseren Partnern, unserem Leben.

Mich beschleicht ganz häufig das Gefühl, dass es heutzutage eine gewaltige Aufgabe ist als Frau seinen Weg zu gehen und als Mama kommt da ein weiterer Identitätsteil hinzu, der sein Gleichgewicht mit all den anderen Rollen und Aufgaben finden will. Mal geschieht das automatisch, mal ist es super schwierig und alles in allem kann ich sagen, ist die Leichtigkeit oder Schwere dieser Balance-Findung tages- und phasenabhängig. Auch wenn ich mich manchmal furchtbar allein mit dieser Herausforderung fühle, weiß ich doch, dass es viele viele viele Frauen da draußen gibt, die vor der gleichen oder anderen Herausforderungen stehen und sich alleine fühlen. Deshalb werden in meinem Blog auch immer wieder Gastartikel veröffentlicht, die Mut machen, Aufklären, Neugier wecken und die ganze Klaviatur an Erfahrungen und Erlebnissen ansatzweise abbilden sollen. Und zwischendrin gibt es immer wieder Erzählungen meines Alltages und Einblicke in meine Gedankenwelt, die sich stetig erweitert.

Ach, und das bin ich: Sarah, 28 Jahre alt, studierte Geisteswissenschaftlerin und Sozialpädagogin aus dem wunderschönen Mainz am Rhein. Meist bin ich eine ausgeglichene und freudige Mama. Das war nicht von Anfang an der Fall: Ich hatte eine Menge darüber zu lernen, wie ich meine Mamarolle definierte, wie mein Umgang mit meinem Baby aussehen sollte und wie ich in alledem mein vorgeburtliches Ich vereint bekommen sollte.
Auf diesem Weg halfen mir mehrere Menschen. Unter anderem mein Partner, meine Mama, aber auch meine Hebamme und – ganz wichtig – mein Bauchgefühl.

Wäre das hier ein Freundebuch würde ich zu diesen Punkten folgendes schreiben:
Meine Lieblingseigenschaft an mir ist meine Empathie, weil sie mir schon viele schöne Gespräche und interessante Gedanken über mich und die Welt eingebracht hat.
Mein derzeitiges Lieblingsessen ist ein Falafel-Dürüm mit Joghurt-Cocktailsoße vom Döner hier um die Ecke.
Aktueller Lieblingsautor: Irvin D. Yalom. Was für ein außergewöhnlicher Mensch!

Was wären eure Antworten zu den Punkten? 🙂

Ich freue mich auf alles, was kommt!
Eure Sarah

Schreibe einen Kommentar